Akupunktur

Als Deutsche Ärztegesellschaft für Akupunktur, Chirotherapie und Osteopathie (DAEGACO) e.V. möchten wir Ihnen auf diesen Seiten einen Überblick über unser Kursangebot bieten. Die DAEGACO e.V. verfügt über große Erfahrung im Bereich der Akupunktur in der Praxis, und ist Nachfolgerin der Süddeutschen Gesellschaft für Akupunktur (SÄGA) e.V., die im  Jahr 2000 gegründet worden war.

Weiterbildungszeit:

• 120 Stunden Kurs-Weiterbildung gemäß § 4 Abs. 8 mit praktischen Übungen in Akupunktur und anschließend unter Anleitung eines Weiterbilder

• 60 Stunden praktische Akupunkturbehandlungen

• 20 Stunden Fallseminare in mindestens 5 Sitzungen innerhalb von mindestens 24 Monaten

Zusatzbezeichnug Akupunktur:

Der erste Schritt führt Sie nach 200 Stunden zur Zusatzbezeichnung Akupunktur.

Hierzu benötigen Sie 120 Stunden Kursweiterbildung mit praktischen Übungen in Akupunktur (entsprechend den Kursblöcken A-E des Kursbuches der Bundesärztekammer). Die Reihenfolge sollte aus didaktischen Gründen eingehalten werden.
Im letzten Kurs E können Sie das für die Weiterbildung nicht notwendige, aber vielfach anerkannte Diplom A der DAEGACO in einer internen Prüfung erwerben .

Nach der Kursweiterbildung sind 60 Stunden „Praktische Akupunkturbehandlung“ sowie 20 Stunden „Fallseminare“ zu absolvieren (A-Diplom nicht Voraussetzung). Diese können Sie im Rahmen der von angebotenen Praxiskurse mit Fallseminaren (Praxis-/Fallseminar, GP-Kurse) ableisten.

Zwischen dem Kurs A und dem letzten Praxiskurs müssen mindestens 24 Monate liegen. Sie können im Anschluss die Zulassung zur Prüfung für die Zusatzbezeichnung Akupunktur bei Ihrer zuständigen Landesärztekammer beantragen.

Unsere Grundkurse richten sich nach den Vorgaben der Bundesärztekammer. Sie werden von unserem Stammdozenten gehalten, der sich durch Kompetenz und langjährige Erfahrung in Praxis und Lehre der Akupunktur auszeichnet.

Kurszeiten

Freitag     14:00 – 20:00 Uhr
Samstag   09:00 – 18:00 Uhr
Sonntag    09:00 – 18:00 Uhr

Kursgebühren

450.- Euro pro Kurs

Für die Abrechnung mit der Krankenkasse über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) benötigen Sie neben der Zusatzbezeichnung Akupunktur 80 Stunden Ausbildung in Psychosomatischer Grundversorgung und 80 Stunden in Spezieller Schmerztherapie.
Darüber hinaus verlangt die KV die Teilnahme an 4 Fallkonferenzen pro Jahr.

A-Diplom – Kurse A-E

Grundausbildung Zusatzbezeichnung Akupunktur (200 Unterrichtseinheiten, UE), davon

Grundkurse A-E/A-Diplom (120 UE) = 5 Kurse mit je 24 UE

In der folgenden Übersicht sind die Kurse entsprechend den Kursblöcken A-E des Kursbuches der Bundesärztekammer gegliedert. Alle Kurse sind zertifiziert.

Kursinhalte

  • Kurs A Grundlagen der Akupunktur
    Vorstellung wissenschaftlicher und akupunkturrelevanter Grundlagen der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)
  • Kurs B Systematik der Organsysteme des ventralen Umlaufes, das Konzeptionsgefäß
  • Kurs C Systematik der Organsysteme des dorsalen Umlaufes, das Lenkergefäß
  • Kurs D Systematik der Organsysteme des lateralen Umlaufes, Extrapunkte
  • Kurs E Behandlungskonzepte, Ohrakupunktur

Kurse F-G

  • Kurs F 60 Stunden praktische Akupunkturbehandlungen
  • Kurs G 20 Stunden Fallseminare in mind. 5 Sitzungen innerhalb von mindestens 24 Monaten

Fallkonferenzen
Bitte schreiben Sie uns eine email. Wir teilen Ihnen die Termine mit.